Ein sehr persönliches Dankeschön

Das neue Jahr ist nun über eine Woche alt und für mich ist es an der Zeit, ein Resümee zu ziehen. 2019 war ein schwieriges Jahr für mich. Ich verbinde damit viel Schmerz, Verlust und Trauer, es war das Jahr in dem ich mein Haus verkauft habe und in dem ich geschieden wurde, das Jahr in dem ich mit meinem Opa und meinen Onkel gleich 2 Menschen verloren habe, die mein ganzen Leben schon da waren, das Jahr in dem ich schon wieder ein geliebtes Hamstermädchen gehen lassen musste und in dem sich einfach alles veränderte. Jetzt, wo ich seit vielen Wochen krank bin und einfach nicht mehr auf die Beine kommen wollte, hatte ich viel Zeit zum Nachdenken. Ja, es war schwer und ich habe oft gedacht, ich schaffe es nicht. Aber ich habe es geschafft, denn ich hatte jede Menge Unterstützung. Deswegen ist es für mich Zeit, DANKE zu sagen! Danke an alle Kunden, denen ich im letzten Jahr zur Seite stehen durfte. Die Hundiversität gibt mir Hoffnung, Mut und den Antrieb, immer weiter zu machen. Mit jedem Menschen, der am Ende eines Trainings wieder Freude an seinem Hund hat und die Hoffnung, dass alles gut wird, mit jedem Hund der plötzlich versteht, was sein Mensch von ihm will, mit jedem gemeinsamen Lachen und Weinen, jeder herzlichen  Umarmung, jedem Dankeschön und jedem glücklichen und zufriedenen Gesicht, von dem ich mich nach der Stunde verabschiede, kommt Licht in mein Leben. Außerdem sage ich DANKE an meine Hunde, denn ohne die wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin. Sie fordern mich jeden Tag aufs Neue, aber sie sorgen auch dafür, dass es keinen Stillstand gibt. Sie sind für mich da, wenn es mir nicht gut geht, sie spüren genau, wenn ich sie brauche, sie geben mir so viel Liebe und zaubern mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Und natürlich sage ich auch DANKE an alle Menschen in meinem Leben, die für mich da sind, wenn ich sie brauche und die mich in dem unterstützen, was ich liebe. Ich bin dankbar für jeden neuen Tag, es gibt so vieles zu entdecken. Und ob es nun die Hundeschule, die Malerei oder das Fotografieren ist, ich werde nicht aufhören, mich jeden Tag neu zu erfinden und ihr könnt euch sicher sein, dass ich auch in 2020 mit Leib und Seele Hundetrainerin bin und jedes kleine oder große Problem mit vollem Herzen mit euch angehen werde! Ich durfte im vergangenen Jahr viele tolle Menschen kennen lernen und ich hoffe, dass es in diesem Jahr noch viele mehr werden! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Sylvia Hilmer (Freitag, 10 Januar 2020 10:27)

    Hi, wir kennen uns nur von 1 Wocher Seminar, aber ich finde deine Worte sehr bewegend. Du bist, so wie ich Dich kennengelernt habe ein ganz toller Mensch der sehr mitfühlend ist. Ich wünsche Dir , dass Du bald wieder auf die Beine kommst und Du weiterhin viel Spass an Deinem Job hast. Fühl Dich gedrückt.
    LG Sylvia

  • #2

    Yvonne (Freitag, 10 Januar 2020 10:39)

    Liebe Sylvia, ich danke dir von Herzen für deine lieben Worte und wünsche auch dir weiterhin alles erdenklich Gute!

  • #3

    Margot (Freitag, 10 Januar 2020 17:05)

    Auch wir kennen uns nur durch ein Seminar, aber bleib, wie Du bist.
    Gib nie Deine Träume auf.

  • #4

    Yvonne (Freitag, 10 Januar 2020 19:45)

    Danke liebe Margot, das gebe ich gerne zurück!